MARINA HOERMANSEDER

Founded in 2013 by the eponymous designer, MARINA HOERMANSEDER is a Berlin-based womenswear label. The young French-Austrian designerʼs work represents a bold individualism, combining the finest artisanal sophistication with eccentric yet elegant designs. Upon completing her MA in International Business Administration, the Viennese fashion designer furthered her studies at Berlinʼs ESMOD Fashion School and completed further vocational training at Londonʼs Central St. Martins College. After a successful internship at Alexander McQueen and having shown at various international fashion weeks, including the Salon de Cuir in Paris, the Berlin-Dubai Fashion Festival by Goethe Institute, London Graduate Fashion Week, as well as Portugal Fashion Week, in 2014 she debuted her first collection at the Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin and the Fashion Scout in London.

DESIGN AND FETISH

MARINA HOERMANSEDER's collection unites progressive cuts with fetish elements, experimenting with sharp contrasts and playing with the beauty of the unconventional. Precisely fitted leather corsets and intricate closures are combined with delicately flowing fabrics, revealing the individual signature of the designer. With slender silhouettes and subtle details such as leather straps, buckles, gatherings and rivets, Hoermanseder creates an interplay between the avant- garde and ready to wear with her own particular extravagant aesthetic. MARINA HOERMANSEDER's collection unites progressive cuts with fetish elements, experimenting with sharp contrasts and playing with the beauty of the unconventional. Precisely fitted leather corsets and intricate closures are combined with delicately flowing fabrics, revealing the individual signature of the designer. With slender silhouettes and subtle details such as leather straps, buckles, gatherings and rivets, Hoermanseder creates an interplay between the avant- garde and ready to wear with her own particular extravagant aesthetic.

PASSION AND CRAFTSMANSHIP

For her celebrated designs made of vegetable-tanned, hand-lacquered leather, Marina Hoermanseder draws her inspiration from sources such as 17th century orthopedic corsets, breaking with convention through her aestheticization of the ugly, in turn evoking a distinct allure. All of the pieces in the collection bring together the highest level of craftsmanship with elegance and eccentricity, exhibiting a passion for detail down to the smallest of elements.

MARINA HOERMANSEDER SPRING/SUMMER 2016 COLLECTION

During her quest for traditional craft producers, the designer found her Spring/Summer 2016 collection inspiration in elaborately embellished traditional costumes and garments from the Austro-Hungarian Empire and monarchy. Once again, the female silhouette and orthopaedic elements from the 17th century resurface to fuel the label’s key and founding inspiration. 

Beyond the designer’s Austrian heritage, Marina Hoermanseder’s collection also reflects her unmistakable penchant for summery blooms. The results are girlish and gentle designs, accentuated by sculptural leather, leather strap and buckle accents. Here, the gossamer, fragile nature of the lace served as a blueprint for eyelet embroidery-style handmade leather applique on corsets, while a country garden inspired the countless fine leather blossoms found on static skirts and traditional headpieces. Ingenious basics – think lightweight blouses with puffed sleeves and princess seams, premium crepe hand-smocked balloon pants or a reinforced lace blouson – round out the harmoniously extravagant collection. Combined with its perfected colour scheme of powder pink, rich blue, pristine white, muted lavender and a pastel shade of grass green,MARINA HOERMANSEDER manages to conjure up a delicate and feminine effortlessness – one that is defined by exceptional craft and a strong sense of tradition. 

 

MARINA HOERMANSEDER ist ein in Berlin ansässiges Womenswear-Label, das 2013 von der gleichnamigen Designerin gegründet wurde. Die französisch-österreichische Jungdesignerin steht mit ihrer Mode für ausgeprägten Individualismus und vereint feinste handwerkliche Raffinesse mit exaltiert-eleganten Designs. Nachdem Marina Hoermanseder ihren Master in Internationale Betriebswirtschaft absolvierte, studierte die Wienerin Modedesign an der ESMOD Berlin und besuchte weiterführende Kurse am Central St. Martins College in London. Nach einem erfolgreichen Praktikum bei Alexander McQueen und diversen Shows am Salon de Cuir in Paris, beim Berlin-Dubai Fashion Festival des Goethe Instituts, der London Graduate Fashion Week sowie der Portugal Fashion Week, zeigte sie 2014 erstmalig ihre erste eigene Kollektion auf der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin und der Fashion Scout in London.

DESIGN UND FETISCH

In ihrer Kollektion vereint MARINA HOERMANSEDER progressive Schnittführung mit Fetisch- Elementen, experimentiert mit starken Gegensätzen und spielt mit der Schönheit des Unkonventionellen. Präzise an den Körper angepasste Lederkorsetts und fulminante Schnallenkonstruktionen werden mit zart fließenden Stoffen kombiniert und lassen die individuelle Handschrift der Designerin erkennen. Mit schmalen Silhouetten und raffinierten Details wie Lederriemen, Schnallen, Raffungen und Nieten schafft sie mit ihren experimentellen Entwürfen ein Zusammenspiel aus Avantgarde und Ready-to-Wear mit einer ganz eigenen extravaganten Ästhetik.

PASSION UND HANDWERK

Für ihre exaltierten Designs aus vegetabil gegerbtem, selbstlackiertem Leder dienen Marina Hoermanseder außergewöhnliche Inspirationsquellen wie orthopädische Korsetts aus dem 17. Jahrhundert, die auf aufgrund ihrer Ästhetisierung des Hässlichen mit Konventionen brechen und so einen ganz besonderen Reiz hervorrufen. Alle Teile der Kollektion vereinen höchstes handwerkliches Niveau mit Eleganz und Exzentrik und lassen eine Passion für Details bis ins letzte Element erkennen.

MARINA HOERMANSEDER FRÜHJAHR/SOMMER 2016 KOLLEKTION

Auf der Suche nach volkstümlichen Handwerksbetrieben fand die Designerin ihre Inspiration für die Frühjahr/Sommer 2016 Kollektion in aufwendig verzierten Trachten und Gewändern der österreich-ungarischen Zeit der Monarchie. Die weibliche Silhouette und Elemente aus der Orthopädie des 17. Jahrhunderts finden erneut als Gründungsinspiration des Labels ihren unersetzlichen Platz.

Neben ihrer österreichischen Herkunft spiegelt sich in der Kollektion Marina Hoermanseders unverkennbare Vorliebe für die sommerliche Blütezeit wider. Es entstanden mädchenhafte und lieblich anmutende Designs durch den typischen, skulpturalen Einsatz von Leder, Lederriemen und Schnallen. Die Sanftheit der Spitze diente als Vorbild für handgefertigte Lederapplikationen in Lochstickoptik auf Korsetts und ein ländlicher Garten für unzählige, feine Lederblüten auf statischen Röcken und traditionellen Kopfbedeckungen. Raffinierte Basics wie leichte Blusen mit Puffärmeln und Prinzessnähten, eine handgesmokte Ballonhose aus feinstem Krepp oder ein Blouson aus verstärkter Spitze vollenden die Kollektion in harmonischer Extravaganz. Zusammen mit der perfektionierten Farbwahl, einem Puderrosa, sattem Blau, klarem Weiß, gräulichem Flieder und pastelligem Wiesengrün, gelingt es Marina Hoermanseder eine zarte, weibliche Leichtigkeit zu kreieren. Eine Leichtigkeit, die geprägt ist von Traditionsbewusstsein und einzigartigem Handwerk. 

MARINA HOERMANSEDER: Runway Video (A/W 2015)
×
Sign Up
×