DESIGNERS

LENA HOSCHEK

You´re attention loving? Well, you'll be attention getting! Wearing Lena Hoschek places you directly into the spotlight of the ultra feminine. After assisting Vivienne Westwood at her London studio, Lena Hoschek started her own label in 2006 at the age of 24. Her collections do not follow trends or the general conception of ‘cool’, they are simply a reflection of what has fascinated her since her childhood: the female ideal of the 40s and 50s, craftsmanship, high-end tailoring, traditional materials and patterns but also rock 'n’ roll and punk music, tattoos, bad guys and fast cars. Celebrating the erotics of the Pin-up who didn’t take themselves too seriously, Lena Hoschek’s clothes are made for all the Sophia Lorens and Marilyns of today. Lena Hoschek’s collections take you back to times when women were real women and men were real men. I bet, when designing, she secretly dreams of Rhett Butler.

Nach dem Modestudium in Wien und einer Assistenz im Londoner Studio von Vivienne Westwood begann 2006 die Karriere der gebürtigen Grazerin mit gerade mal 24 Jahren. Sie gründete ihr eigenes Label Lena Hoschek. Mittlerweile ist Lena Hoscheks Linie berühmt für ihren sehr weiblichen Retrostil. Ihre Kollektionen folgen keinen Trends oder zeitgenössischen Strömungen, sondern sind ganz einfach Ausdruck davon, was sie seit ihrer Kindheit fasziniert: Sie reflektieren ihre Leidenschaft für Filmstars der 40er- und 50er-Jahre, überliefertes Handwerk, kostbare Materialien und nostalgische Muster, aber auch ihre Passion für weniger Traditionelles, wie Punk, Rock 'n' Roll, Tattoos, böse Jungs und schnelle Autos. Der Lena Hoschek Look ist eine Hommage an das Pin-up-Girl, das sexy, sinnlich, aber auch selbst-ironisch war. Ihre Mode versetzt uns in eine Zeit, in der Frauen noch richtige Frauen und Männer noch richtige Männer waren. Wahrscheinlich träumt sie beim Entwerfen von Rhett Butler.

×
Sign Up
×